WordPress einrichten mit All-inkl

Werbung durch Verlinkung
[Total: 2 Average: 5]

Dieser Artikel ist dafür gedacht, dir zu zeigen wie du WordPress einrichten kannst. Dieser Beitrag ist eine Fortsetzung von : Eigenen Blog erstellen für Anfänger. Falls du diesen noch nicht kennst, dann schaue dir den erst an bevor du hier weiter liest.

schnell und einfach WordPress einrichten

Ich gehe mal davon aus, dass du dir eine Domain bei All-inkl registriert hast und mittlerweile eine Mail bekommen hast. Dort sind Login Daten enthalten die du brauchst um in den Member Bereich oder in den KAS Bereich zu gelangen.

Um jetzt WordPress einrichten zu können, ist der KAS Bereich für dich relevant. Im Member Bereich kann du deine Daten verwalten und weitere Domains freischalten wenn du weitere Projekte machen möchtest.

Melde dich in diesen Bereich an. Die Login Daten findest du dazu auch in der Mail die du bekommen hast. Im KAS Bereich findest du auf der linken Seite die Option: Software Installation. Dort klickst du dann drauf.

Im Software Bereich kannst du verschiedene Sachen installieren. In unseren Fall möchten wir aber nur WordPress installieren. Du findest diese Option schon weiter oben. Dort klickst du drauf und dann auf weiter.

Wähle deine Domain aus und drücke wieder auf weiter. In der Regel sollst du dann eine neue Datenbank anlegen. Danach kannst du deine Login Daten für WordPress festlegen. Entscheide dich bitte für ein Passwort was echt schwer zu knacken ist. Kann ein fremder auf deine Seite zugreifen, kann dieser auch alles ändern oder löschen. Nutze auch eine gängige Email Adresse.

Wenn du das alles hast, kannst du endlich das ganze installieren. Das dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Um dann ins WordPress zu gelangen, bekommst du eine gesonderte Domain. Dort kannst du dich dann ganz normal einloggen und kannst mit den Baukasten System starten.

Damit deine Seite ein tolles Design hat, solltest du ein so genanntes Theme installieren. Das ganze läuft alles über das Baukasten System. Was du dabei beachten kannst und ob ein kostenloses oder ein zahlungspflichtiges Theme für dich in Frage kommt, erfährst du in einem anderen Artikel beim Networkboss. Weiter geht es jedoch mit dem Artikel : Erfolgreich bloggen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*